єѕ gιвт єηgєℓ_ υη∂ тєυƒєℓ_  
 
  Das Is GEradE in und Das Out 16.12.2018 23:21 (UTC)
   
 
In: - Spitze (Kleider, Blusen, etc. )
- Boho Style (Fellwesten, Folklore Prints, Patchwork, usw. )
- Couture-Silhoutten (Blütenkelch-Kragen, Krinolinen-Kurven,
Schulter-Skulpturen)
- Karo Muster (siehe Aktuell: D&G, Balmain, DsQuared,
Chanel, Just Cavalli...usw.)
- Pailletten (siehe: Sonia Rykiel, Yves Saint Laurent,
Emporio Armani)
- Kostüme (Look der Chefetage,siehe: Chanel,Prada,
Emporio Armani)
- Stufen & Volants (siehe: Valentino, Lanvin, Chanel,
Burberry Prorsum)
- Indian Summer (siehe: Etro, Jean Paul Gaultier,
Nina Ricci, Burberry Prorsum)
- die Farbe schwarz (siehe: Ralph Lauren, Lanvin,
Louis Vuitton)
- "Queen" Styling (also sich anziehen wie die englische
Königin, ich empfehle dazu das Label
"Burberry"; damit kann man nie falsch
liegen, aber auch "D&G" bietet zurzeit
"Queen" taugliche Halstücher und
Kleider an)

Out: - Pali- Tücher
- Neon-Farben
- Transparente Kleider (siehe letzte Saison: Jil Sander,
Calvin Klein)
....


Tipp: Schaue dir einfach von den Designern ihre Kollektionen oder Modenschauen an, so weißt du immer Bescheid. Aber trotzdem, finde ich, gibt es kein "IN" und kein "Out", denn ich würde nur anziehen was ich will und das kann anderen Menschen eigentlich egal sein!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  WhaT`s the TiMe?
  Werbung
Heute waren schon 1 Besucher (9 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=